31.8.2015:

Studie bestätigt Wirksamkeit von Migravent bei Migräne. Hierbei handelt es sich um eine 3er-Kombination aus hochdosiertem Magnesium, Vitamin B2 und Coenzym Q10. Es kommt zu deutlicher Reduktion der Migränesymptome und damit zu einer verbesserten Lebensqualität.

 

07.12.2015

Eine chronisch verzögerte Magen- und Darmentleerung geht mit einem um den Faktor 2-3 erhöhten Risiko einher an  M. Parkinson zu erkranken. Besonderes Augenmerk sollte hierauf gerichtet werden, da sich therapeutische Konsequenzen dadurch ergeben. Sprechen Sie uns an.

09.12.2015

Eine regelmäßige hohe Dosis von Ibuprofen von 2400 mg am Tag erhöht das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfällen. Patienten mit entsprechenden Vorerkrankungen sollten  unter einer Dosierung von 1200 mg pro Tag bleiben.

29.02.2016

Das Restless-Leg-Syndrom ist eine Erkrankung, die oft mit großem Leidensdruck einhergeht. Hierbei handelt es sich um einen unangenehmen Bewegungsdrang , der fast immer in Ruhe- und Entspannungssituationen insbesondere abends und nachts auftritt.  Nach einer neurologischen und laborchemischen Untersuchung, bei der andere Erkrankungen ausgeschlossen werden müssen, stehen verschiedene Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne weiter wieder einen erholsamen Schlaf zu finden.

01.03.2016

Euminz (10%ige ethanolische Pfefferminzöllösung) ist bei Spannungskopfschmerzen genauso wirksam wie Paracetamol und Aspirin. Die Lösung wird lokal im Nacken, auf der Stirn und/oder an den Schlafen aufgetragen ohne Leber und Niere zu belasten. Es ist auch für Kinder gut geeignet.

26.08.2016

ADHS im Erwachsenenalter kann mit den zur Verfügung stehenden Arzneimitteln wirkungsvoll behandelt werden. Arzneimittel der ersten Wahl ist Methylphenidat. Alternativ kann auch Atomoxetin verordnet werden, wenn es unter Methylphenidat zu keinem ausreichenden Effekt gekommen ist.

Ab sofort steht ein Diagnostik-Test der Firma Stada zur Verfügung, der die Behandlung der Depression erleichtern kann. Bei der  Behandlung mit Antidepressiva ist entscheidend , wie schnell ein Wirkspiegel eines Medikamentes aufgebaut werden kann. Dies unterliegt individuellen Voraussetzungen, da die Aktivität des Umbaus und Abbaus des Medikamentes genetisch individuell festgelegt ist und somit stark variieren kann. Durch eine Blutuntersuchung kann getestet werden, welches Antidepressivum für welchen Menschen am besten geeignet ist.

17.11.2016

Demnächst gibt es bei uns die Möglichkeit bei Schlafstörungen gezielte Diagnostik durchzuführen. Ein mobiles Schlaflabor, was der Patient mit nach Hause nimmt, zeichnet verschiedene Funktionen wie Schnarchen, Bewegung der Beine, Atmung und Sauerstoffversorgung im Schlaf auf. So können Sie in Ihrem eigenen Bett liegen und den Besuch im Schlaflabor umgehen. Sinnvoll ist die Untersuchung bei allen Schlafstörungen, bei der Parkinson-Erkrankung, nach einem Schlaganfall, morgendliche Erschöpfung. Bitte sprechen Sie uns an.

14.2.2017

Seit Anfang Januar steht das mobile Schlaflabor zur Verfügung. Durch Aufzeichnung verschiedener Parameter kann eine Diagnostik zum Thema Schlaf ganz bequem zu Hause im eigenen Bett durchgeführt werden. Schlaf-Apnoe, Unruhige Beine, Schlafwandeln, Schlaflosigkeit können in einer für Sie angenehmen Art und Weise abgeklärt werden. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an.

06.04.2017

Inzwischen erfolgte die Ausbildung zum kardiorespiratorischen Screening mit Polygrafie nach den offiziellen BUB-Richtlinien.

Tagesmüdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten können Hinweise für eine schlafbezogene Atmungsstörung sein. Dies kann ambulant durch eine Polygrafie, bei der verschiedene Parameter über Elektroden , die der Patient selbst zu Hause nach Anleitung anlegt, abgeklärt werden. Atemaussetzer, medizinisch Apnoe genannt, können ein Risikofaktor für spätere Herzinfarkte oder Schlaganfälle sein. Daher sollte eine zeitnahe Untersuchung bei “Schnarchern” und Patienten mit Durchschlafstörungen erfolgen. Es stehen geeignete Therapie zur Verfügung.

13.04.2017

Chronischer Streß führt zu vielfältigen Symptomen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfung, Schlaflosigkeit und/oder Depression.

Wie bieten jetzt neu eine Untersuchung der Neuro-Hormone wie Serotonin, Dopamin, Adrenalin und Cortisol an. Durch  direkten Nachweis  einer Störung im Regelkreis dieser Hormone,  mittels einer Urinprobe und Speicheltest,  kann eine gezielte Therapie eingeleitet werden.

 

4.9.2017

Schlafstörungen, die durch Schmerzen hervorgerufen werden, z.B. bei Fibromyalgie oder Polyneuropathie, können gut mit Pregabalin behandelt werden.

 

Vitamin-B12-Mangel führt unbehandelt zu neurologischen Symptomen. Gefährdet sind Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, Raucher, Diabetiker, Schwangere und Patienten mit längerer Säureblockermedikation. Eine Therapie mit Tabletten hochdosiert ist hier genauso wirksam wie eine Spritzenbehandlung.

14.11.2017

Retardiertes Melatonin verbessert Schlaf und Tagesleistung. Die Tablette wird möglichst immer zur selben Tageszeitnach der letzten Mahlzeit 1-2 Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen. Die empfohlene Dosis beträgt 2 mg einmal täglich. Hierunter treten keine Abhängigkeitsentwicklungen auf.

 

19.11.2018

Patienten, die im Rahmen der Multiple Sklerose-Behandlung auf Fingolimod (= Gilenya) eingestellt sind, sollten jährliche dermatologische Untersuchungen durchführen lassen, um z.B. Basaliome (weißer Hautkrebs) auszuschließen.

Für Patienten unter Lemtrada (= Alemtuzumab) sollte regelmäßige gynäkologische Kontrollen durchgeführt werden.

Ein frühzeitiger Beginn mit hochwirksamen Therapien hat bei der MS-Erkrankung einen positiven Einfluß auf den Krankheitsverlauf.